Getrennt und doch vereint in Christus

 

 

als Gemeinde betend durch die Fastenzeit 2021

als Gemeinde betend durch die Fastenzeit, als pdf

 Gebetsblatt für die erste Woche, Getrennt und doch vereint 2021

Getrennt und doch vereint laden wir alle ein mit uns auf einen Gebetsweg durch die Fastenzeit auf Ostern hin zu gehen.

In sieben Schritten bewegen wir uns hin zum Gebet der Hingabe an Gott, dem Gebet eines tiefen Vertrauens in die liebende Gegenwart unseres Herrn, der wir uns ohne Vorbehalt überlassen dürfen.

Die Übungen bestehen aus 5 Elementen:

  • Wochenblättern, die eine Gebetsform erschließen
  • tägliche Gebetszeiten
  • Beginn jeden Tages mit dem Morgengebet
  • Tagesrückblick am Abend
  • Gesprächsangebot und/oder

Austausch mit einem Begleiter per E-Mail

Eine gleiche Tagesstruktur und ein geeigneter Ort sind hilfreich.

Wir empfehlen täglich das Glaubensbekenntnis zu beten!

 

Ablauf der Gebetszeiten:

  • Auswahl der Übung für die Gebetszeit
  • sich einfinden und zur Ruhe kommen
  • sich einlassen auf die Gebetsübung
  • Abschließen und Reflexion des Gebets

Gebet zum Abschluss:

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist,

wie im Anfang so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.


Psalm 119 wird uns durch die Gebetsübungen begleiten.

Dieser längste Psalm folgt in 22 Strophen mit je acht Versen dem Hebräischen Alphabet und will anleiten zu einem geglückten Leben, das sich orientiert am Wort Gottes und sich von seiner Weisung leiten lässt.

Der Glaube führt den Psalmisten zu den Formen des Gebets, die uns hineinwachsen lassen in eine feste Beziehung zu Gott. Das zeigt sich in Lobpreis und Anbetung, Dank, Bekenntnis, Bitte und Flehen. Die Betrachtung einzelner Psalmverse verbindet uns mit dem Glauben derer, die uns in den Texten der Bibel ihre Glaubenserfahrungen hinterlassen haben. Der Geist Jesu Christi, der den Beter durch die Erfahrungen seines Lebens in Beziehung zur Gegenwart Gottes bringt, soll uns so durch diese Übungszeit führen.

Es werden jede Woche nur wenige Verse in den Wochenanleitungen angeführt, aber wir laden ein, jeweils die ganzen Strophen in der Bibel zu lesen, um sie auch in ihrem Zusammenhang kennen zu lernen.

 

Tagesrückblick

Irgendwann jeden Tag ist es wichtig unser Leben in Blick zu nehmen und zu prüfen was daran wertvoll war und was wir als nicht geglückt ansehen können.

Dafür ist die Zeit vor dem Schlafengehen geeignet oder auch eine andere gleichbleibende Tageszeit.

  • Rufe den Hl. Geist an, damit Er dir hilft.
  • Geh in Gedanken durch deinen Tag….
  • Schau alles an mit Liebe, lass nichts beiseite; bleib realistisch.
  • Für alles was gut ist, danke dem Herrn, der dir diesen Tag geschenkt hat!
  • Alles, was nicht gelungen ist, lege vor Ihn hin: um manches besser zu machen bitte Jesus um seine Hilfe, für Fehler bitte den Herrn um Vergebung.
  • Bitte um eine ruhige Nacht und beende den Tag mit einem Ave Maria:

 

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir.

Du bist gebenedeit unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde unseres Todes Amen.

Komm, Heiliger Geist, führe mich zur Erkenntnis, zur Liebe und zum Frieden.

 

Gebet um den Hl. Geist:

Komm, Du Geist der Wahrheit, mach mich frei.

Komm, Du Geist der Erkenntnis, lass mich verstehen.

Komm, Du Geist des Feuers, reinige mein Denken.

Komm, Du Geist des Friedens, versöhne mich.

Komm, Du Geist der Liebe, hilf mir gütig zu sein.

Komm, Heiliger Geist, erfülle mich mit Erkenntnis und Liebe;

komm und belebe mich und hilf mir. Amen.

 

Die Wochenschwerpunkte führen hin

zu folgenden Gebetsweisen:

  1. Woche: Dankgebet
  2. Woche: Gebet der Sehnsucht
  3. Woche: Jesusgebet
  4. Woche: Bitte um Erkenntnis und Vergebung
  5. Woche: Ruhegebet und Anbetung
  6. Woche: Bitte und Fürbitte
  7. Woche: Lobpreis und Hingabe

 

Anfrage Gesprächstermin:

Pfarrer Dr. Andreas Kaiser (0650 / 78 38 3439

unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. Friederike Dostal (0664 / 6216987)

unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!