josev.macht.theater wurde 2013 von jungen Erwachsenen der Pfarre Ober St Veit begründet
und konnte, in wechselnder Besetzung, aber immer mit großem Einsatz,
bereits 2013 mit dem Stück „Der Weltuntergang“
2014 mit dem Stück  „Astoria“
und 2017 mit dem Stück "mit dem Kopf durch die Wand"
ein begeistertes Publikum erreichen.

Josev macht - 2017 wieder - Theater - ein Rückblick

 

"MIT DEM KOPF DURCH DIE WAND" (Ödön von Horvath)

Nichts ist, wie es scheint, und alle suchen die „Unbekannte der Seine“.

Nach den erfolgreichen Inszenierungen zweier Stücke von Jura Soyfer brachte josev.macht.theater nun im Rahmen der Hietzinger Beszirksfestwochen Ödön von Horvaths Lustspiel „Mit dem Kopf durch die Wand“ auf die Bretter, die die Welt bedeuten.

Zur Premiere hat die Theatergruppe ins Amtshaus Hietzing geladen, um dort das Publikum mit Witz, Esprit und Schwung ins mondäne Paris der 20er Jahre zu entführen:

ins Paris der 20er Jahre, in die Welt einer resoluten und geschäftstüchtigen Generaldirektorin, eines feingeistigen und romantischen Idealen verpflichteten Mannes und seiner aufbrausenden und bezaubernden Geliebten und eines Marquis von altem Adel und mit schwerer Bürde.

Vielen Dank an das gesamte Ensemble, an die Licht- und Tontechnik, an die Bühnentechnik, an alle, die auf und hinter der Bühne zu dieser Produktion beigetragen haben!

Vielen Dank an unsere Bezirksvorstehung für die Unterstützung:

Wir haben uns gefreut im Amtshaus Hietzing im Rahmen der Hietzinger Festwochen zu Gast gewesen zu sein!

Vielen Dank an ein großartiges Publikum!

Unser Publikum hat mit seiner Kartenspende und den Spenden am Pausenbuffet den Verein NOMADEN unterstützt: www.nomaden.at

Hier geht es zu den Bildern: http://www.hietzing.at

Programmheft.pdf