Herzliche Einladung zur

Verabschiedung von
Pfarrer DI Dr. Andreas Kaiser

am Vitusfest

Sonntag,
26. Juni 2022

Festmesse
um 10:00 Uhr

anschließend
Pfarrfest
im Pfarrgarten

Brief von Pfarrer Andreas Kaiser mit Einladung, Verabschiedung und Gebet als pdf

 

Liebe Freunde und Mitglieder der Pfarre Ober St. Veit,

vor nun genau 13 Jahren wurde ich von unserem Erzbischof Kardinal Dr. Christoph Schönborn zum Pfarrmoderator der Pfarre Ober St. Veit bestellt. Nach meiner Kaplanstätigkeit im Retzerland war dies eine neue und schöne Aufgabe, die ich gerne übernommen habe. Vieles konnten wir gemeinsam erreichen, und es ist schön mitzuerleben, mit welchem hohen Engagement und Eifer hier das Pfarrleben sich entwickelt. Viele sind es, die ihre Talente und ihre Zeit einsetzen, und so konnten wir ein Stück weit die Pfarre zu einer Heimat für viele Menschen gestalten, in der sie nach Gott suchen und ihn auch immer wieder erfahren können.

In einem persönlichen Telefonat mit dem Herrn Erzbischof wurde ich kürzlich informiert, dass ich eine neue Aufgabe übernehmen soll. In der Pfarre Stockerau und den weiteren vier Pfarren des Pfarrverbandes hat der Pfarrer überraschend auf die Pfarren resigniert. Der Herr Erzbischof ist der Meinung, dass meine Fähigkeiten und Talente in dieser Situation dort gut eingesetzt wären, und möchte, dass ich diesen Pfarrverband mit 1. September 2022 übernehme. Bei meiner Priesterweihe habe ich versprochen, dem Erzbischof Ehrfurcht und Gehorsam zu leisten. Für mich ist dies auch ein Versprechen, das ich bereit bin einzuhalten, auch wenn der Abschied von Ober St. Veit mehr als schwer fällt.

Liebe Pfarrgemeinde, ich weiß zurzeit noch nicht, wer hier nachfolgen wird. Ich weiß aber eines - und da glaube ich mich in den letzten 13 Jahren nicht getäuscht zu haben -, dass in Ober St. Veit eine lebendige Gemeinde da ist. Eine, die es gewohnt ist, zu feiern und zu beten, und die auch bewiesen hat, Krisen zu meistern. Gerade in den letzten beiden Jahren, in denen viele Gemeinden stark an den Auswirkungen der Pandemiebeschränkungen gelitten haben, hat sich in Ober St. Veit gezeigt, dass eine Einschränkung auch eine Herausforderung ist, die angenommen und gemeinsam gemeistert werden kann. Gottesdienstübertragungen haben wir in hoher Qualität ermöglichen können, die Kontakte zwischen den Gruppen und innerhalb der Jungschar und Ministranten wurden über zwei Jahre kreativ gestaltet. Und alle können es sehen: Die Pfarre lebt.

Nun ist eine neue Herausforderung da und ich bin sicher, die Pfarrgemeinde wird diese ebenso gut bewältigen. Ich bitte alle inständig und von ganzem Herzen, nicht aus einer verständlichen Enttäuschung mutlos zu resignieren, sondern sich weiterhin tatkräftig für diese Pfarrgemeinde und so auch für das Reich Gottes einzusetzen und die vielen Projekte und Aktivitäten in gewohnter Ober St. Veiter Qualität weiterzuführen.

Ich bin auch sehr zuversichtlich, dass es wieder einen neuen Pfarrer geben wird, der gemeinsam mit der Gemeinde den Weg weiter gehen wird. Gemeinsam für eine gute Lösung zu beten ist sicher ein geeigneter Anfang dieses Weges.

Ich danke allen für ihr Vertrauen, für die Offenheit und die wirklich gute und vielfältige Zusammenarbeit.

Es war mir eine Freude, ein Teil dieser Pfarre zu sein. So wird Ober St. Veit immer auch ein Stück Heimat für mich sein.

Gottes reicher Segen und die Kraft und Freude des Heiligen Geistes begleite euch alle.

Euer Pfarrer Andreas Kaiser


Tägliches Gebet für unsere Pfarre Ober St. Veit

Herr Jesus Christus, wir schauen auf Dich, denn Du bist unser Herr.
Im Heiligen Geist hast Du uns gestärkt und als Gemeinde aufgebaut.
Mit allen, die hier in der Kirche Heimat gefunden haben, bitte ich Dich:
Gib uns als Nachfolger unseres Pfarrers einen Priester,
der mit Liebe und Freude zu uns kommt in Deinem Namen.

Lass unseren Erzbischof und alle Verantwortlichen in Deinem Geist die richtige Entscheidung treffen für das Wohl und die Zukunft unserer Gemeinde.

Auf die Fürsprache der Gottesmutter Maria, des heiligen Josef und des heiligen Vitus bitten wir Dich,
Barmherziger Gott, im Namen Jesu Christi und im Vertrauen auf den Geist der Weisheit und des Rates um einen guten Pfarrer für unsere Gemeinde.

Amen.

Vater Unser – Ave Maria – Ehre sei dem Vater


Der Pfarrgemeinderat bittet um Ihre Unterstützung

Wir wollen uns bei unserem langjährigen Pfarrer Andreas Kaiser nicht nur mit Worten bedanken. Daher sind folgende Geschenke geplant:

  1. Nach Rücksprache mit ihm sammeln wir Geld als Unterstützung bei diversen Ausgaben, die auf ihn nun zukommen (Übersiedlung, neues Auto ...).
  2. Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Segenswünsche für unseren langjährigen Pfarrer, Ihren Dank oder ein für Sie wichtiges Gebet auf ein A4-Blatt zu schreiben.

Bitte geben Sie Ihren Beitrag (Geld und/oder A4-Blatt mit Ihrem Text) in ein Kuvert mit der Aufschrift "Abschiedsgeschenk Andreas Kaiser". Sie können das Kuvert ab sofort

  • einem Pfarrgemeinderat geben oder
  • in den Briefkasten vor der Pfarrkanzlei werfen.

Es wird auch möglich sein, das Geld und/oder A4-Blatt noch am Beginn des Festes abzugeben.

Wir danken sehr für Ihre Mithilfe und hoffen, dass Sie am Sonntag, 26. Juni 2022 um 10 Uhr zur Messe in die Kirche und anschließend zum Fest im Pfarrgarten kommen!

Wir Pfarrgemeinderätinnen und Pfarrgemeinderäte sind – gerade in dieser herausfordernden Zeit – gerne für Ihre Fragen und Anliegen da!

Karin Aust – Claudia Bechinie – Heiner Boberski – Georg Bruckner – Nikolaus Fuchs – Stephan Horvath – Katharina Kirchmayer – Andreas Kubacek – Werner Marek – Robert Neubauer – Franz Öllerer – Tobias Stejskal – Gerald Stöger – Diakon Walter Kirchmayer – Diakon Edwin Zaloha