18.03.2020

Die Pfarre Ober St. Veit überträgt den Gottesdienst

Die Pfarre Ober St. Veit freut sich sehr, nun auch auf YouTube und Instagram vertreten zu sein.
Gerade jetzt in dieser schwierigen Zeit ist es uns wichtig, miteinander verbunden zu bleiben und weiterhin gemeinsam, wenn auch nicht im selben Raum, beten zu können.

Um trotz der ganzen Situation gemeinsam Gottesdienst zu feiern, werden wir die Hl. Messe am Sonntag um 10:00 Uhr auf YouTube und Instagram live übertragen.
Wir laden euch dazu ein, sich gemeinsam zuhause hinzusetzen und auf diesem Wege alle im Gebet beisammen zu sein. ✝

geplante Gottesdienste:

  • Donnerstag, 19. März 2020 um 20:00 Uhr
  • Sonntag, 22. März 2020 um 10:00 Uhr
  • Sonntag, 29. März 2020 um 10:00 Uhr

Das ist der Link zur Übertragung auf YouTube

https://www.youtube.com/channel/UCqTnFEzS_2gMjWLBeenaVZw

Das ist der öffentliche Link zur Instagram Seite

https://www.instagram.com/pfarreoberst.veit/?hl=de

 


13.03.2020

Liebe Mitglieder der Pfarre Ober St. Veit,

Nach den Gesprächen der Vertreter der Kirchen und Religionsgesellschaften mit der Österreichischen Bundesregierung am 12. März 2020 und der danach ergangenen Aussendung

ordnet der Erzbischof von Wien für seine Diözese Folgendes an:

  • Versammlungen aller Art (in geschlossenen Räumen und im Freien) bedeuten ein hohes Übertragungsrisiko und sind bis auf weiteres abzusagen.
  •  Gottesdienste finden daher ab Montag, 16.3.2020 ohne physische Anwesenheit der Gläubigen statt. Doch die Kirche hört nicht auf zu beten und Eucharistie zu feiern. Die Priester sind aufgerufen, die Eucharistie weiterhin für die Gemeinde und für die Welt zu feiern. Die Gläubigen sind eingeladen, über Medien teilzunehmen (Radio, Fernsehen, Onlinestream,..) und sich im Gebet zuhause anzuschließen.
  • Sämtliche aufschiebbare Feiern (Taufen, Hochzeiten, etc.) sind zu verschieben.
  • Begräbnisse sollen im kleinsten Rahmen und nur am Grab, bzw. außerhalb des Kirchenraumes stattfinden. Das Requiem, bzw. andere liturgische Feiern im Zuge des Begräbnisses, sind auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.
  •  Weitere Versammlungen (Gruppenstunden, Sitzungen, Sakramentenvorbereitungen, Bibelkreise, Gebetsrunden, Exerzitien,..) sind abzusagen.  
  • Kirchen sind zum persönlichen Gebet tagsüber offen zu halten

Es ist mir bewusst, dass dies schwerwiegende Maßnahmen sind, die wir nicht leichtfertig treffen. Bei all dem geht es darum, vor allem die Gruppe der alten und kranken Menschen zu schützen, die am meisten gefährdet sind. Die Maßnahmen sind Ausdruck einer recht verstandenen christlichen Selbst- und Nächstenliebe. Wir als Kirche hören nicht auf, für die Sorgen und Nöte der Menschen in verantwortungsvoller Weise da zu sein, für sie zu beten und die Eucharistie zu feiern, gerade in dieser schwierigen Situation.

Mit freundlichen Grüßen

Nikolaus Krasa
Generalvikar


13.03.2020

Liebe Mitglieder der Pfarre Ober St. Veit,

Der Erlass des Erzbischofs bedeutet für unsere Pfarre:

  • Die Heiligen Messen am kommenden Sonntag, 15. März werden wie angekündigt als einfach gestaltetet Gottesdienste GEFEIERT:

Vorabend um 18.00 Uhr
Sonntag um 9.00, 10.00, 11.00 und 19.00 Uhr

Aber auch hier gilt bitte zu beachten:

Ausdrücklich behördlich verboten wurde eine Anwesenheit von mehr als 100 Personen bei einer Feier. Ich bitte alle zu bedenken, dass die Ansteckungsgefahr erheblich ist. Das gilt besonders für gesundheitlich beeinträchtigte oder ältere Personen.
Auf die Teilnahme an der Messe zu verzichten, um sich selbst und andere nicht zu gefährden entspricht tatsächlich dem Geist der Liebe und dem Gebot der Stunde.

  • Ab kommenden Montag, 16. März 2020

ÖSTERREICHWEIT sind alle öffentlichen Gottesdienste (Heilige Messen, Kreuzwege, u.ä.) untersagt. Es finden auch keinerlei Gruppenstunden und sonstige Zusammenkünfte bis auf weiteres statt.

Wir Priester werden auch weiterhin UNTER AUSSCHLUSS DER ÖFFENTLICHKEIT, jeden Tag eine Heilige Messe für die Pfarrgemeinde feiern.

Wir laden alle Pfarrangehörigen ein, sich zu Hause mit dem Gebet der Kirche zu vereinen und als Hauskirche den Sonntag zu feiern! Nutzen Sie dazu bitte die Informationen und Materialien die zukünftig auf unserer Homepage und auch am Portal der Erzdiözese (https://www.erzdioezese-wien.at/) zu finden sind.

Eine Liste von Internet und Radiogottesdiensten hängt ebenfalls aus. .

  • Unsere Kirche ist geöffnet und steht tagsüber dem persönlichen Gebet zur Verfügung.

 Das Gebet wird uns in dieser schwierigen Zeit stärken. Immer können wir uns als Christen auf diese Weise in der Gegenwart des Herrn einfinden. ER bleibt bei uns und wir können IHM überall begegnen!

 Mit Gottes Hilfe werden wir bald wieder gemeinsam ohne alle Einschränkungen feiern können!

 So erbitte ich für uns alle Gottes Segen!

Denn die Freude am Herrn ist unsere Stärke! (vgl. Neh 8,10)

Ihr Pfarrer Andreas Kaiser

 Lassen wir uns ermutigen von einem Wort des Apostels Paulus:

„Was sollen wir nun dazu sagen? Ist Gott für uns, wer ist dann gegen uns? Er hat seinen eigenen Sohn nicht verschont, sondern ihn für uns alle hingegeben - wie sollte er uns mit ihm nicht alles schenken? … Was kann uns scheiden von der Liebe Christi? Bedrängnis oder Not oder Verfolgung, Hunger oder Kälte, Gefahr oder Schwert? … Ich bin gewiss: Weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges noch Gewalten, weder Höhe oder Tiefe noch irgendeine andere Kreatur können uns scheiden von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserem Herrn.“ (Röm 8 31- 39*)


13.03.2020

Corona_Pandemie_2020_03_Gottesdienste_in_den_Medien.pdf

GOTTESDIENSTE IN RADIO,TV UND INTERNET
Gottesdienste zu Hause hören & sehen. Hier eine Liste aller Radio und Online-Übertragungen für Euch, wenn Ihr am Sonntag und während der Woche keinen Gottesdienst besuchen könnt.

ORF III Sonntag, 10 Uhr - aus dem Wiener Prieseterseminar.
Hl. Messe mit Papst Franziskus um 7 h bzw. zeitversetzt auf https://www.youtube.com/user/vatican
 Radio Klassik Stephansdom: Montag bis Samstag 12:00 Uhr und Sonntag 10.15 (aus dem Stephansdom)
 Radio Maria Österreich: Montag bis Freitag 8:00 Uhr und Sonntag um 10:00 Uhr
 Radio Maria Südtirol: Montag bis Samstag 8:00 Uhr und Sonntag um 9:00 Uhr
 Radio Horeb: Montag bis Samstag 9:00 Uhr und Sonntag 10:30 Uhr
 ORF (Ö2): Sonntag 10:00 Uhr
Video/Internetstreaming:
 vaticannews.va: tgl. 7:00 Uhr Messe mit Papst Franziskus aus der Casa Santa Marta (Italienisch mit deutscher Übersetzung durch Radio Vatikanmitarbeiter)
 Domradio.de: Montag bis Samstag 8:00 Uhr und Sonntag 10:00 Uhr
 EWTN Montag bis Samstag 8:00, 14:00 (engl/lat) und Sonntag 10:00 Uhr, 14:00 Uhr (engl./lat.)
 k-tv: täglich 19:00 Uhr, Dienstag bis Freitag: 12:00 Uhr und Sonntag: 8:30 Uhr, 9:00 Uhr, 10.00 Uhr
 Stift Heiligenkreuz: Montag 18:00 Uhr
 Pfarre Hartberg/Steiermark: 10:00 Uhr
 Bibel-TV Montag bis Samstag 8:00 Uhr und Sonntag 10:00 Uhr
 Katholisch.de: Montag bis Samstag: 8:00 Uhr und Sonntag 10:00 Uhr
 Kit-tv: Streamingdienst aus Oberösterreich
 Hl. Messe aus St.Blasius in Salzburg: Sonntag 10.30
 Zentrum Johannes Paul II/Wien: Samstag 18.30
Streaming aus internationalen Wallfahrtsorten:
 Basilica del Santo-Padua: https://www.santantonio.org/de/content/hl-messe-im-livestream Sonntag 11:00 Uhr
 Lourdes: https://www.lourdes-france.org/de/tv-lourdes/
 Fatima: https://www.fatima.pt/de/pages/online-ubertragung
 San Giovanni Rotondo: https://www.teleradiopadrepio.it/live-streaming/?lang=en
 Medjugorje: https://www.medjugorje.de/mediathek/webtvradio/
 Assisi: https://www.facebook.com/sanfrancescoassisi/

 



12.03.2020

Corona Pandemie  Info 1 für die Pfarrgemeinde vom 12.03.2020

Liebe Pfarrgemeinde,

Die aktuelle Situation betreffend der Verbreitung des Corona – Virus erfordert auch von uns als Pfarre ein verantwortungsbewusstes Handeln entsprechend den von Regierung und Erzdiözese erlassenen Richtlinien. Im Einvernehmen mit dem Leitungsteam will ich Sie über die geplanten Maßnahmen zur Verringerung der Verbreitung des Corona-Virus informieren.

 Ab Freitag 13.3. 2020 gelten in Ober St. Veit folgende Regelungen:

  1. Alle größeren Veranstaltungen werden nicht stattfinden. Das gilt auch für alle Feste, Jugendveranstaltungen und den Seniorenclub.
  2. Für Veranstaltungen in kleinerem Rahmen obliegt es der Sorge der Teilnehmer bzw. der Leitung, ob es sinnvoll ist, diese weiterhin stattfinden zu lassen. Seitens der Diözese wird mindestens eine Verringerung der Frequenz und die Abhaltung in größeren Räumen empfohlen.

          Das Bibelgespräch am Vormittag mit der Pastoralassistentin wird vorläufig ausgesetzt.

  1. Alle Kinder- und Jugendveranstaltungen werden bis auf weiteres nicht stattfinden. Das gilt auch für die Veranstaltungen im Rahmen der Erstkommunion- und Firmvorbereitung, einschließlich aller Elternabende, Gottesdienste und Gruppenstunden und ebenso für Jungschar und Ministrantenstunden.
  2. Die Verpflichtung zur Teilnahme am Sonntagsgottesdienst wurde vom Erzbischof aufgehoben. Unsere Kirche bleibt aber geöffnet!
  3. Da es zur Verringerung der Ansteckungsgefahr wichtig ist eine größere Versammlung von Mitfeiernden in unserer kleinen Kirche zu vermeiden, werden keine KIWOGOs oder Familienmessen
  4. Als Priester werden wir weiterhin für unsere Gemeinde beten und feiern.

          Wir laden alle Pfarrangehörigen ein, sich zu Hause mit dem Gebet der Kirche zu vereinen und als Hauskirche den Sonntag zu feiern! Nutzen Sie dazu bitte die Informationen und Materialien auf unserer Homepage und auch am Portal der Erzdiözese.

  1. Ausdrücklich behördlich verboten wurde eine Anwesenheit von mehr als 100 Personen bei einer Feier.
    Im Hinblick auf die Notwendigkeit gerade jetzt die Hilfe und den Trost Gottes zu erbitten, werden wir jeden Sonntag zusätzlich zur Vorabendmesse um 18.00 Uhr und der Sonntagabendmesse drei Hl. Messen am Vormittag für unsere Gemeinde feiern. Es gibt also einfach gestaltete hl. Messen am Sonntag um 9.00, 10.00, 11.00 und 19.00 Uhr in der Pfarrkirche.

          Wir freuen uns mit einigen Brüdern und Schwestern gemeinsam zu feiern, aber wir bitten alle zu bedenken, dass die Ansteckungsgefahr erheblich ist. Das gilt besonders für gesundheitlich beeinträchtigte oder ältere Personen.

          In vielen Gegenden der Welt ist eine wöchentliche Sonntagsmesse nicht möglich. Es ist das sicher keine wünschenswerte Situation, aber vielleicht doch jetzt eine Gelegenheit sich mit den Christen in diesen Ländern solidarisch auf diese für uns ungewohnte Erfahrung einzulassen.

        Auf die Teilnahme an der Messe zu verzichten, um sich selbst und andere nicht zu gefährden entspricht tatsächlich dem Geist der Liebe und dem Gebot der Stunde.

  1. Wir laden alle ein, die ganze Woche über einfach zum Gebet in die Kirche zu kommen. Am Sonntag wird es außerdem am Nachmittag zusätzlich gestaltete Andachten geben.
  2. Die Wochentagsmessen finden bis auf weiteres alle in der Kirche statt. Das gilt auch für die Messe am Montag!
  3. Wenn Sie ohne Teilnahme an der Messe die Hl. Kommunion empfangen möchten, melden Sie sich bitte. Wir werden uns bemühen Ihnen die Eucharistie nach Hause zu bringen.

        Wir verweisen aber auch auf die Möglichkeit der geistlichen Kommunion durch persönliches Gebet, das der Sehnsucht nach der Teilnahme am Allerheiligsten Sakrament Raum gibt.

  1. Das Gebet wird uns in dieser schwierigen Zeit stärken. Das Rosenkranzgebet in der Kirche oder zu Hause ist eine kräftige Hilfe. Immer können wir uns als Christen auf diese Weise, aber auch mit Andachten, der Allerheiligenlitanei, mit Schriftlesung und anderen Gebeten in der Gegenwart des Herrn einfinden. ER bleibt bei uns und wir können IHM überall begegnen! Mit Gottes Hilfe werden wir bald wieder gemeinsam ohne alle Einschränkungen feiern können!

 Lassen wir uns ermutigen von einem Wort des Apostels Paulus:

„Was sollen wir nun dazu sagen? Ist Gott für uns, wer ist dann gegen uns? Er hat seinen eigenen Sohn nicht verschont, sondern ihn für uns alle hingegeben - wie sollte er uns mit ihm nicht alles schenken? … Was kann uns scheiden von der Liebe Christi? Bedrängnis oder Not oder Verfolgung, Hunger oder Kälte, Gefahr oder Schwert? … Ich bin gewiss: Weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges noch Gewalten, weder Höhe oder Tiefe noch irgendeine andere Kreatur können uns scheiden von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserem Herrn.“ (Röm 8 31- 39*)

So erbitte ich für uns alle Gottes Segen!

Denn die Freude am Herrn ist unsere Stärke! (vgl. Neh 8,10)

Ihr Pfarrer Andreas Kaiser


10.03.2020

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen des COVID-19 hat die Österreichische Bundesregierung und auch die Erzdiözese Wien Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung gesetzt.
Das Leitungsteam der Pfarre Ober St. Veit trifft sich heute, Mittwoch, 11. März 2020, um die Umsetzung in der Pfarre Ober St. Veit zu besprechen.

Bitte informieren Sie sich über aktuelle Maßnahmen und Änderungen auf unserer Homepage und in den Schaukästen.

Ihr Pfarrer Dr. Andreas Kaiser